Herzlich willkommen bei den Vorstädter Bürgern Ratzeburgs!

Wir stellen uns vor

startseite

Unser Verein gehört zu den ältesten in Ratzeburg!

  • Wir fördern alte Traditionen
  • Wir pflegen die Geselligkeit
  • Wir unternehmen jährlich Reisen
  • Wir spenden an bedürftige Institutionen
  • Unsere Jugend wird voll einbezogen

 

Note Die stille Stadt  von Paul Galuske
                  gesungen nach der Melodie des Volksliedes "Wer das Scheiden hat erfunden"
              
Waldumwogt, tief eingebettet
liegt verträumt `ne stille Stadt,
sieht so aus als hätt` der Herrgott
hier sein Meisterwerk vollbracht

Altergraute Eichen, Buchen
sind von Efeu grün umrankt,
in den Zweigen ihrer Kronen
klingt der Vöglein heller Sang.

Mitten in den blauen Fluten
ziehen Schwäne ihre Bahn,
und vom Mondesficht umflutet
zieht dahin ein Fischerkahn.

Stolz und mächtig wie ein Riese
reckt zum Himmel sich der Dom,
Heinrich baute ihn, der Löwe,
Gott zur Ehre, uns zum Wohl.

Die letzte Strophe wird nur gesummt. Der Text wird von einer
Ratzeburger
Persönlichkeit gesprochen

Kommst du einst in dieses Städtchen,
suchst Erholung, Glück und Pracht,
Ruhe wirst du hier dann finden
in Ratzeburg, der Inselstadt. 
                                                          Note

 



                 Macht doch mit!!!

                           Wir freuen uns!!!